Günstige
Eigentumswohnungen
von Bürgern für Bürger

new media consulting
j:d
Zweiter Termin: 20.02.2018 | 18:30
Café Ypsilon — Berger Straße 18


Die Idee: 25% günstigeres Eigentum

Günstige Eigentumswohnungen von Bürgern für Bürger

Wir, eine Gemeinschaft von Bürgern, Architekten und Wirtschaftsingenieuren, wollen den Irrsinn der ständig steigenden Preise für Eigentumswohnungen durch aktive Mitarbeit durchbrechen.

Termin:
Dienstag 20.02.2018 | 18:30
Café Ypsilon — Berger Straße 18

Kontakt:
Wirtschaftsingenieur Wolfgang W. Michel
Für direkte Mail-Anfragen:
wolfgang w michel


trennlinie




Mit unserem Konzept werden nicht nur günstigere Eigentumswohnungen für Bürger entstehen, sondern auch Sie als ursprünglicher Besitzer der Immobilie mit hochwertig sanierten Wohneinheiten voll entschädigt. So entsteht eine Win-Win-Situation für alle.

Das Ziel:
Alle unnötigen Kosten einsparen.

— Das Objekt wird über einen Teilungsplan in Teilgrundstücke aufgeteilt und direkt an die Mitglieder der Gemeinschaft mit schwebend unwirksamen (vorläufigen) Notarverträgen verkauft.

— Die Gemeinschaft schließt sich dann in einer Genossenschaft/einem Verein zusammen, die/der dann die Sanierung oder den Neubau übernimmt.

— Sie als ursprünglicher Besitzer behalten einen Teil der Immobilie, der auf Kosten der Gemeinschaft saniert oder neu bebaut wird.




Ihr Vorteil als Eigentümer:

Alte Immobilie verkaufen – solide neuwertige Wohneinheiten erhalten, die Sie beliebig verwerten können.




Überteuerte Preise für Eigentumswohnungen?
Das muss nicht sein. Dieses Konzept stellt vor, wie es auch anders gehen kann:

Schritt 1:
Objekt finden


Wir finden ein geeignetes Objekt: Mehrere Wohn- und/oder Gewerbeeinheiten, renovierungs- / sanierungsbedürftiger Zustand, aufgeschlossener Eigentümer.

Sparpotenzial:
günstigerer Kaufpreis durch Sanierungszustand.

Schritt 2:
Teilung & Kauf des Objekts


Für das Objekt wird eine Teilungserklärung erstellt, so dass ein Teil des Objektes beim Eigentümer verbleiben und der Rest der Einheiten direkt an die zukünftigen Eigner verkauft werden kann.

Sparpotenzial:
Der Eigentümer behält einen Teil des Objekts, dessen Wert vom Kaufpreis abgezogen wird und die Eigner zahlen nur die Grunderwerbssteuer ihres Anteils.

Schritt 3:
Genossenschaft/Verein gründen


Die zukünftigen Eigner schließen sich zu einer Genossenschaft oder einem Verein zusammen, welche/r sowohl die Sanierung als auch die Finanzierung übernimmt.

Vorteil:
Auch Menschen über 65 kommen so als Eigner in Frage, der ursprüngliche Besitzer erhält eine Aufwertung seiner Anteile am Objekt durch die Gemeinschaft.

Schritt 4:
Gemeinsamer Innenausbau


Das Objekt wird für die Genossen/Vereinsmitglieder komplett saniert. Der Innenausbau kann in Eigenleistung und nach eigener Kapitallage erledigt werden.

Sparpotenzial:
Synergieeffekte durch verschiedene handwerkliche Kompetenzen der Eigner-Gemeinschaft. Ein Teil der Kaufsumme kann so auch mit Eigenleistung verrechnet werden.




Ergebnis: Voraussichtlich mindestens 25% günstigere monatlichen Kosten (ohne Betriebskosten) als für ähnliche Immobilien.
Sie haben Interesse oder kennen ein Objekt, das für dieses Vorhaben in Frage kommen würde?

Wir freuen uns über Ihr Kommen & Ihre Email.


Kontakt:
Wirtschaftsingenieur Wolfgang W. Michel
wolfgangwmichel@t-online.de



wolfgang michel


mit freundlicher unterstützung lutz jahnke

ludwigstraße 112a
63067 offenbach am main
mobil +49 179 123 2004

design@jahnkedesign.com
www.jahnkedesign.com
www.fb.com/jahnkedesign



trennlinie


jahnkedesign — »interdisziplinäres büro für gestaltung«
600qm konzepte für design, corporate branding & unternehmenskultur on- & offline in frankfurt & offenbach am main

| design made in germany







facebook